Istanbul-Feeling

heute gabs keine geschichtsbesuche. ber dafür massenweise türkei-feeling.
angefangen hat das mit einer bosporus-schifffahrt bis zu einem fischerdorf nahe beim schwarzen meer.
nach einem guten essen (das wichtigste in der türkei überhaupt. 😉 ) ging es nach ortaköy zu einem kaffee mit bosporus-sicht. und dann noch nach taksim und zu fuß – quer durch demonstrationen und eine einkaufsstraße – zu einer rooftop-bar in beyoğlu, wo man bei einem glas wein den sonnenuntergang über istanbul beobachten konnte.

und ich komme wieder zu demselben schluss… die stadt ist der wahnsinn. ich muss unbedingt ein paar monate hier wohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.